Absage sollte man für die erhaltenen Einladung

Wie eine private Absage schreiben?

Nicht immer, wenn wir eine Einladung zur Hochzeit, Geburtstagsparty oder noch zu einer anderen Familienfeier bekommen, haben wir Lust oder Zeit, sie anzunehmen. Wenn man an einer Feier nicht teilnehmen möchte, sollte man natürlich eine höfliche Absage schreiben und sie unverzüglich an die Person, die uns eingeladen hat, senden.

Wie sollte eine private Absage formuliert werden? Obwohl das nicht leicht ist, sollte sie möglichst freundlich sein. Auch wenn man eine Absage sendet, möchte man in der Regel niemanden beleidigen. Alle von uns wissen sehr gut, dass Absagen nicht nur andere verletzen, sondern auch zum Konflikt in der Familie führen können. Oft werden sie auch mit Geringschätzung gleichgesetzt.

Folgendes muss man beachten:

- man darf nicht bis zum letzten Moment warten, auch eine Notlüge stellt keine sinnvolle Lösung dar;

- Bescheid sollte man so früh wie möglich geben;

- die Absage muss eindeutig formuliert werden. Solche Formulierungen wie z.B. "eventuell", "vielleicht" oder "es könnte sein" usw. sind keine gute Lösung, wenn man weiß, dass man definitiv nicht kommen wird;

- höflich ist es, einen Grund (andere Verpflichtungen) der Absage zu nennen;

- auch in der Absage sollte man für die erhaltenen Einladung danken;

- zum guten Ton gehört, sein Bedauern zu zeigen, dass man nicht kommen kann.

Tags: Absage, Einladung, Schreiben, Anfrage, Private